Skip to content

Vanitas – by Marc Aurel 2017

 

 

Thx to Peacocksfeather und Geeske

**
Vanitas (Vergänglichkeit) – Sinn und Zeitlichkeit

Laßt vergehn, was vergeht!
Es vergeht, um wiederzukehren,
es altert, um sich zu verjüngen,
es trennt sich, um sich inniger zu vereinigen,
es stirbt, um lebendiger zu werden.

***Alles ist vergänglich

Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids – und ein Quell unendlichen Trostes.