Skip to content

Jahresrückblick 2018

Das Jahresrad dreht und dreht sich und schon ist 2018 wieder fast vorbei.

Wie hat euch das Jahr behandelt? War es gut zu euch?
Ich habe einige sehr große Highlights erlebt und viel über mich und das Leben gelernt. 2018 hat mich gut behandelt. Ich bin dankbar!
Ich habe 2018 meinen Liebsten geheiratet, sogar 3 mal! Ich habe wunderschöne Reisen gemacht und tolle Orte gesehen. Ich habe die Abgeschiedenheit eines Berges zu schätzen gelernt und neue Horizonte entdeckt. Ich bin im Meer geschwommen und habe die Schönheit der Natur genossen. Ich bin von einem Hochhaus gesprungen (Base Flying) und habe das Gefühl des absoluten freien Falls kennen gelernt. Ich habe gefeiert und gelacht. Ich habe einige coole Shootings gemacht. Ich habe neue Herzmenschen kennen gelernt und alte Herzmenschen noch lieber gewonnen.
Ich bin Tante geworden. Ich habe viel gesehen und viel gedacht und mir neue Perspektiven gebaut. Ich habe gelernt zur Ruhe zu kommen und mich aus dem ankommen weiter zu entwickeln. Ich habe gesehen wo ich hin will und was ich eigentlich kann und können will.

Ich glaube 2018 war das Heiratsjahr, sehr viele in meinem Bekanntenkreis haben geheiratet. Und dabei ist heiraten doch so out… was durfte ich mir nicht alles anhören… Ist da etwa was unterwegs? Steuerliche Vorteile? Grundsatzdiskussionen über die Stellung der Frau in der Ehe und warum man heute überhaupt noch heiratet. Das wär doch ein Auslaufmodel und ziemlich kirchlich… Dazu will ich ein für alle mal sagen : Wir leben nicht mehr im Mittelalter. Man entscheidet sich bewusst für die Ehe. Man wird zu nichts gezwungen. Wir haben aus Liebe geheiratet.
Ich gebe nicht meine Selbstbestimmtheit am Traualtar ab. Ich heirate ja keinen Deppen, sondern eben den Mann, der mir Partner, Geliebter, Freund und in allen Dingen Gleichberechtigter ist.
Ich gewinne einen Berater fürs Leben, der mich kennt, schätzt und respektiert und mich immer unterstützt wo er kann. Es ist ein Geben und Nehmen auf Augenhöhe, ein Versprechen das bleibt!
Der Ring ist lediglich das Symbol für die Ewigkeit die uns nun verbindet.

Jeder muss das für sich entscheiden.
Sicher ist nicht alles einfach und jede Beziehung ist ein sich ständig verändernder Prozess. Man muss so manchen Kampf austragen und wird es auch noch. Aber man wächst im besten Falle gemeinsam.

***
lerne zu unterscheiden,
wo dich der stolz gross
sein lässt und wo er dich
hindert, dem licht das dir
geboten wird näher zu
kommen.

lerne zu fühlen, wo
du dir selber im weg
stehst, dann wenn du
dich verschliesst, anstatt
zu fühlen, es geht nicht
immer nur um dich.

brich den stolz, auch wenn
er dir einst geholfen hat
nicht am gebrochenen
herzen zu sterben, ist
es an der zeit dich aus
dieser wunde zu befreien.

lange hast du alleine gekämpft,
denn das leben hat dir nichts
anderes übrig gelassen. doch
fühle ob nun nicht die zeit
gekommen ist, weich zu werden,
abzulegen an dem
ort, wo dir liebe wiederfährt.
sie zu nutzen, wenn du für
etwas wahrlich wichtiges
kämpfst, nämlich deinen
frieden. und zu sehen, dass
manchmal der grössere kampf
darin besteht, die waffen
niederzulegen.
***

Wir werden unkonventionelle Wege gehen. Aber wir werden am Ende frei und glücklich sein und das Leben leben, von dem wir geträumt haben. Geduld zahlt sich immer aus , jedoch ist Hartnäckigkeit und promtes Handeln  im richtigen Moment der Schlüssel um seine Ziele zu erreichen.

Ich möchte mich bei Allen bedanken die mich das ganze Jahr begleitet haben. Ohne Euch wäre meine kleine Welt nicht so wertvoll!
Ich wünsche Euch und mir für das neue Jahr nur das Beste, Glück , Gesundheit und Zufriedenheit!

 

 

 

 

 

 

 

Posted by Astarte on 19. Dezember 2018

Comments are closed.