Skip to content

Archive for

Galaxie der Wahrnehmung

mein neuestes Werk: Galaxie der Wahrnehmung
(Wachsmalstifte auf Papier)

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

 


Ein naiver Realist hält diese Wirklichkeit für die Realität. Er vermeint, dass sich das,
was sich ihm in seiner Wahrnehmung zeigt, in der Außenwelt befindet. Dies aber ist ein Trugschluss,
wie man nach der Lektüre der kritischen Philosophie Kants (Kritik der reinen Vernunft) erfahren kann.
Demnach ist die menschliche Erkenntnisfähigkeit vor aller Erfahrung vorstrukturiert (und der Geist also nicht,
wie der Empiriker J. Locke es nannte, ein „tabula rasa“), und zwar durch die Bedingungen der Möglichkeit von Erkenntnis.
Diese sind die Sinnlichkeit, der Verstand und die Vernunft.

***
passt irgendwie:

Auszug eines Textes von Johann Prell:
Wenn es schon um Bilder geht, sollte man sich auch mit Weltbildern d.h. mit den Vorstellungen, die der Mensch von der Natur und seiner Umwelt hat, befassen.
Diese Weltbilder hängen vom Erkenntnisapparat des Menschen ab.Primär geht es für das Leben nicht um die Erkenntnis einer fundamentalen Wirklichkeit,
sondern darum, zwischen lebensfeindlichen und lebensfreundlichen Situationen möglichst schnell zu unterscheiden.
Ein Bild das sich ein Individuum von seiner Umwelt macht, muss nur die Information enthalten die zum Überleben notwendig sind.
Die Evolution sah keine Notwendigkeit den Menschen mit Sinnen auszustatten, die die fundamentale Wirklichkeit der Umwelt erkennen.
Das Bild von der Wirklichkeit muss also nicht vollständig wahr sein. Wichtig ist nur, dass die im Bild fehlenden Informationen nicht feindlich sind.
Wenn es für das Leben darum ginge, eine vollständige Wirklichkeit zu erkennen, würde diese Wirklichkeit auch zunehmend Informationen von der Welt „da draußen“
benötigen und die Evolution hätte sicherlich Organe entstehen lassen, die diese Information erkennen könnten.
Das mit Bewusstsein ausgestattete Leben ist ein ständig weiterlaufender Prozess und noch lange nicht zu Ende.

Sinneseindrücke und Intuition geben nicht immer die objektive Wirklichkeit wieder. Oft lassen sie sich sogar täuschen.
Wer spürt denn, dass wir uns mit hoher Geschwindigkeit zusammen mit der Erde um die Sonne drehen?
Welcher phys. Befund spricht denn für eine bevorzugte Stellung und die Einzigartigkeit unseres Universums?
Theorien über verborgene und unseren Sinnen unzugängliche Wirklichkeiten sind eine Version, menschliche Vorstellungen von der Realität eine andere.
Unser Bewusstsein hat eine Weltsicht entwickelt, die auf unseren Empfindungen einer Zeit-u. 3Raumdimensionen beruht.

Eine mehrdimensionale Welt mit Objekten, die für die Entfaltung ihrer Eigenschaften mehr als 3 Raum -u.1 Zeitdimension benötigen,
kann sich kein Mensch vorstellen. Auch wenn es einige machnmal glauben…
Die Welt, die unser vom Gehirn gesteuertes Bewusstsein von der Wirklichkeit entwirft, ist weitgehend eine Erfindung des Gehirns selbst.
Das die Wirklichkeit „da draußen“ nicht so sein kann wie wir sie empfinden, wird erst dann bewusst wenn wir feststellen müssen,
dass es dort gar kein Licht und keine Farben gibt,
sondern lediglich Energie und Materie.Unser Bewusstsein konstruiert mit Hilfe des Gehirns aus Energie, die von best. Körperzellen registriert wird,
Licht und Farben.
Mit anderen Worten: Das was wir als Wirklichkeit in Form von Licht und Farben wahrnehmen, ist nur ein Bild
von einem Teil der Wirklichkeit einer Außenwelt von der wir keine Vorstellung haben.
Demzufolge existiert die optische Vorstellung, die der Mensch von sich selbst hat in der eigentlichen Wirklichkeit  so nicht.
Der Mensch ist genauso wie das Licht ein von unserem Gehirn konstruiertes Bild einer tieferen Wirklichkeit, die sich unserem Vorstellungsvermögen entzieht.

 

 

Kommentare deaktiviert für Galaxie der Wahrnehmung
17 Nov 2014

Zwischenstadt

An alle, die derzeit ein wenig verzagen:
Es ist so wichtig im Leben, dass man sich selbst ein Freund ist. Denn mit sich selbst im Reinen zu sein,
sich selbst lieben zu können ist die Voraussetzung für Freiheit!
Macht euer Glück nicht von Anderen abhängig, sondern gebt euch selbst was ihr braucht.
Stellt euch den Herausforderungen des Lebens und wachst daran.
Ich weiß, dass es nicht immer einfach ist – aber mit jedem Mal, wo ihr für euch selbst kämpft, werdet ihr innerlich stärker.
Jeder hat seinen Lebensweg und wenn man sich den Abstand zu den Dingen bewahrt, verliert man diesen auch nicht aus den Augen.
Es kommen Menschen in euer Leben und viele von ihnen gehen wieder, was beschissen schmerzhaft sein kann.
Loslassen ist die schwerste Lektion des Lebens.
Umso wichtiger ist es, dass da IMMER Jemand ist, auf den ihr euch verlassen könnt. Jemand der euch auffängt und für euch kämpft.
Damit meine ich nicht nur Freunde oder Familie, sondern in erster Linie eben euch selbst. Do it yourself!
Dann könnt ihr Beziehungen eingehen, ohne euch darin zu verlieren,
die Welt erkunden ohne euch einsam zu fühlen, Grenzen überschreiten ohne Angst zu haben und euren Weg wirklich in vollen Zügen genießen.
Enjoy your ride! 😉 The world is your stage!

 

Zwischenstadt
zwischen
Ort und Welt
Raum und Zeit
Stadt und Land
Im Hier und Jetzt
Leben!

…einige Fotos die ich im Dazwischen geschossen habe von meiner Wahlstadt Leipzig.

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kommentare deaktiviert für Zwischenstadt
17 Nov 2014

ich und ich in der wirklichkeit

Ich und ich im wirklichen leben. ich und ich in der wirklichkeit. ich
und ich in der echten welt. ich und ich. ich fuehle mich so seltsam(DAF)

Die Tage vergehen, so schnell und so quälend langsam zugleich. Jeder Tag ist so gleich geworden,
alles ist so monoton und kalt.
Es sind diese schwarzen Tage die mich ohne Grund verwirren…wo kommen sie her, was
wollen sie von mir und warum reißen sie alles ein?
Eben war doch noch alles schön und morgen wird wieder alles schön sein, nur eben jetzt nicht. Warum?
Wenn es der Seele gut geht schwächelt der Krüppelkörper und andersrum.
Das Schicksal ist ein mieser Verräter.
Manchmal ist das Leben wie eine Vergewaltigung,
desto weniger man sich wehrt, desto leichter zu ertragen.

Warum halten Menschen keinen Winterschlaf?
Warum haben nur Igel einen Temperaturregler?(PA)
*

Folge nicht dem ersten Impuls, ja welchen dann? Durch meinen Kopf
strömen gefühlte 200…
Meine Augen… brennen wie Feuer.
Meine Hände… zittern.
Meine Lippen… trocken.
In mir wütet ein Sturm.
Ein starker Sturm.
Er dreht sich immer schneller,
immer stärker.
Im Auge des Sturmes lebt das Böse.
Das Böse versucht meine Gefühle zu verschlingen.
Es wendet alles hin zum Chaos und hinterläßt Leere.(PA)

Wir sterben viele Tode solang wir leben, der Letzte ist nicht der Schlimmste.(O.Wilde)

*
Die Luft ist kalt und sie bildet kleine Rauchwolken, jedes Mal, wenn sie aus meiner Nase strömt.
Ich liege hier, neben ihm, und ziehe mit meinen Fingern kleine Kreise auf seinem nackten schlafenden Rücken.
Es ist, als würde ich etwas malen, was nur für uns beide bestimmt ist.
Ich spüre, wie sich seine Brust langsam hebt und senkt und versuche mich dem Rhythmus seiner Atmung anzupassen.
Meine Lippen öffnen sich, doch ich schließe sie sogleich wieder.
Der Moment ist zu schön, um ihn mit Worten zu zerstören. Sie sollen für immer unausgesprochen bleiben.
Ich frage mich, ob er sich über seine Wirkung auf mich bewusst ist.
Er raubt mir den Schlaf, während er schnarchend neben mir liegt.
Seine lauten Atemzüge stoppen den unaufhörlichen Sturm in meinen Gedanken.
Es klingt fast so als würde er ersticken… ersticken an mir.
Mein Ellenbogen rammt seine Flanke. Es ist kurz still. Dann beginnt es von vorn.
So, wie ich hier neben ihm liege, spüre ich den Drang die Distanz zwischen uns wieder
zu durchbrechen. Ich habe doch gekämpft für diese Distanz und war unendlich streng zu uns.
Und nun will ich Nähe?
Bin ich krank oder leide ich an der Dunkelheit des Herbstes?
Es ist nur die Jahreszeit… wie beruhigend, denke ich.
Wir sitzen in einem Stimmungstollhaus und uns sind die Steine ausgegangen.
…denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue
Welten…(PA)

 

6308851180_9c11b79e8f10690125_724328517642041_5216839160197977790_n10802012_709917555745475_3342612116865492844_n

 

 

 

 

 

 

1471960_562181553856739_1073131576_n

10712914_712960902107807_4515036990499165470_n

Kommentare deaktiviert für ich und ich in der wirklichkeit
12 Nov 2014

News!

Das Jahr neigt sich dem Ende...
Es gibt einige Aktualisierungen auf der Homepage.
Galerie: Fetisch = aktualisiert
Galerie Queerbeet= aktualisiert
Rubrik Theater= aktualisiert

viel Spaß beim rein schauen!
*

Ein  Studio- Shooting steht noch bevor, mit dem großartigen Stefan Hoyer.
Die Bastelarbeit für Requisiten  läuft auf Hochtouren:-)
Man darf gespannt sein!
sowie ein Projekt mit Herrn van de Scheck

*
Neue Galerie: Ladies Night ist online!
von Sven Nowak; fotographiert wurde in der Moritzbastei Leipzig
Besten Dank an meine lieben Mädels: Lily Fox und Katharina von Ortt

 

Foto: Sven Nowak 2014 Danke an Lily Fox

Foto: Sven Nowak 2014 

living in white art 69 living in white art 66

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Lärm um Nichts im Schloß Püchau 2014 Danke an TheaterPack

Viel Lärm um Nichts im Schloß Püchau 2014
Danke an TheaterPack

a-IMG_8707-haut-morph-logo.be-1

Kommentare deaktiviert für News!
7 Nov 2014